Finale Version! EPROP+ Software V4.54

Download hier Klicken
Download

Änderungen gegenüber der letzten offiziellen Version  4.5

Änderungen Version 4.5 -----> 4.54

Obwohl es für den AM29F010 weiterhin kein Protect/Unprotect Management gibt, werden jetzt prophylaktisch beim Löschen (nur 'alle Sektoren') alle Sektoren "unprotected" und bleiben es auch. Protect für den ganzen Baustein oder einzelne Sektoren läßt sich aus o.g. Gründen nicht wieder herstellen.

Fehler in einigen Löschmenü-Funktionen für FLASHs bzw. EEPROMs behoben.
Obwohl die AMIC-Serie 29002 kompatibel zur AMD-Serie 29F002 sein sollte, demzufolge sie mit der entsprechenden AMD-Einstellung bearbeitet werden kann, weisen sie jedoch ein weitaus kritischeres Timing auf, was dazu führte, dass die AMIC-Bausteine weder gelöscht noch beschrieben werden können, wenn das EPROP-Programm im Windows DOS-Fenster läuft (egal ob Vollbild oder nicht).

Der Grund ist die fehlende Echtzeitfähigkeit von Windows ,dem jetzt aber Rechnung getragen wird. Möglicherweise verbessert sich dadurch auf dem einen oder anderen PC das Verhalten der EPROP-Software insgesamt.

Die AMIC-Serie wurde nun in die Typenliste (5V-) EEPROM.DEF mit aufgenommen.

Winbond W49F002U (deckt die Unterversionen mit ab) wurde implementiert.


Änderungen Version 4.06 ----> 4.5

Hinweis:
Das Hauptprogramm (EPROP.EXE) und die Definitions-Dateien (*.DEF) sind zum Teil nicht kompatibel zur früheren Version. Die Kombination von Programmteilen unterschiedlicher Version sollte darum vermieden werden, da das zu Fehlfunktionen führen wird!

Die vorliegendende Software kann, wie auch die bisherigen Versionen ab V4.00, sowohl am EPROP+ wie auch am PC-MEGABIT-EPROMMER (LPT-Version und Steckkarten-Version) verwendet werden. Der Intel-Baustein 28F001-BX kann jedoch am PC-MEGABIT-EPROMMER, wie bisher auch, nicht sinnvoll bearbeitet werden, weil hier im Gegensatz zum EPROP+, der BOOT-Block nicht zum schreiben freigegeben werden kann. 

Neben einigen Fehlerbeseitigungen, sind eine ganze Reihe neuerer FLASH-Typen implementiert und können direkt im Programm angewählt werden. Eine entsprechende Liste finden Sie am Ende dieses Textes.

Korrekturen:
Löschfunktion beim AT29C010 korrigiert.

Adress-Anzeige im Erase-Menü beim AMF29F002T korrigiert.

Sektor-Löschfunktion für AM29Fxxx korrigiert. Der Fehler wirkte sich nur
bei einigen Typen und Hersteller-Serien aus.

Die Bearbeitung des AT29C040 hat leider überhaupt nicht funktioniert. Dieser Fehler ist nun behoben. Zusätzlich kann der AT29C040A bearbeitet werden (andere Sektorgröße).

Beim UV-EProm 2732(A) wird jetzt die Programmierung nicht mehr abgebrochen, sobald das zu programmierende Byte ein 'FF' ist.

Abhängig von Typ und Hersteller kam es vor, dass beim Lesen und Verifizieren von 4-Megabit-Flashs der Vorgang nach der Hälfte mit einer Fehlermeldung abgebrochen wurde. Das passiert jetzt nicht mehr.

Die irritierende Meldung "grüne Led = Pin1" bei der Aufforderung, den Baustein einzusetzen ist beim ERPOP+ jetzt beseitigt. Beim PC-MEGABIT-Eprommer ist sie natürlich weiterhin vorhanden.

Bei Bausteinen, die den Programmiertyp 'XEEPROM' verwenden, wurde eine Fehlermeldung mit anschließender  Deaktivierung der Bezugsdatei ausgegeben, wenn der Löschvorgang abgebrochen wurde, was ja zulässig ist. Dieser Fehler ist nun behoben.


Neu implementierte direkt anwählbare Bausteintypen (FLASH):

AMD
AM28F256 AM28F256A AM28F512 AM28F512A AM28F010
AM28F010A AM28F020 AM28F020A
ATMEL
AT28C256 AT29C256 AT29C010A AT49C040 AT29C040A
AT49F512 AT49F010 AT49F001 AT49F001N AT49F001T
AT49F001NT AT49F020 AT49F002 AT49F002N AT49F002T
AT49F002NT AT49F040
EON
EN29F002B EN29F002T
FUJITSU
MBM29F040C
MACRONIX
Mx28F1000 Mx28F2000 Mx29F002B Mx29F002T Mx29F002NB
Mx29F002NT Mx29F022B Mx29F022T Mx29F022NB Mx29F002NT
Mosel-Vitelic
V29C51002B V29C51002T
SST
29EE010-C 29EE010-I 39SF512 39SF010 39SF020
39SF040
ST (vormals SGS-Thomson)
M29F010 M29F040 M29F040B
TEXAS
TMS29F010
Winbond
W29C020 


Home | Support | News | Download | Kontakt | taskit